Zahnarzt ≠ Zahnarzt

Es ist an der Zeit, anders zu sein!

Tel: +49 7731 45095

Krone.png

Zahnmedizin

 

Meaningful results - made from ideas!

Gesunde und gepflegte Zähne gelten eindeutig als Schönheitsideal unserer Zeit. Die Zähne gehören zu den Dingen, die als erstes ins Auge fallen und unser Erscheinungsbild bestimmt unseren Erfolg. Oftmals genügt der Gang zum Zahnarzt, um ein schönes, junges und gesundes Aussehen zu erhalten. Dabei muss es nicht immer das Beste sein - ob nun keramischer Zahnersatz, zahnfarbende Füllungsmaterialien oder Korrekturen von Fehlstellungen - die Entscheidung über die Art der Therapie treffen sie als Patient.  

 

Warum verändern sich die Zähne im Alter?

Der schützende Zahnschmelz wird mit der Zeit der Beanspruchung dünner und die Zahnfarbe verändert sich - der Zahn wird unförmig und erscheint oft gelblich, er wirkt grauer und kleiner und verschiebt sich teilweise nach hinten oder nach vorne. Das hat Auswirkungen auf die Gesichtszüge, das Lippenbild und die Ausstrahlung - was Anhand von eigenes Fotos "von früher" am deutlichsten wird. Warum sind diese Veränderungen aber so entscheidend für die Ästhetik?

Die Stabilisierung des untere Drittel des Gesichts erfolgt durch die Zähne. Verändert sich die Zahnstellung oder die Anzahl der Zähne, verliert das Gesicht an Höhe und wirkt in der Regel eingefallen. Durch Zahnlockerungen können die Zähne aber auch nach vorne wandern oder abstehen. Diese Vielzahl an Faktoren lassen das Gesicht älter oder unförmig wirken.

Es gibt Patienten, die diese Veränderungen nicht hinnehmen wollen. Mit Methoden und Techniken der ästhetischen Zahnmedizin können erstaunliche Ergebnisse erzielt werden, um ein jugendlicheres Gesamtbild zu erreichen.

Kieferorthopädie/Invisalign 

Invisalign steht für durchsichtige Zahnspangen in Form von Schienensystemen. Diese Schienen sind aber keineswegs normale Schienen wie die zum Schutz vor Knirschen. Invisalign werden speziell für komplexe Zahnbewegungen hergestellt und sind in der Lage, Zähne in eine optimale Stellung zu bringen.

Dr. Jaroch ist seit 2010 speziell für die Behandlung mit Invisalign zertifiziert und mit über 500 Behandlungen kann er Ihnen direkt sagen, ob Invisalign die Behandlung der Wahl sein sollte. Heute weiss man, dass Erfolg und schöne Zähne eng miteinander verbunden sind.

Power-Bleaching in 1 Stunde

Helle Zähne signalisieren Jugendlichkeit und Vitalität. Bleaching ist nichts, was den Zähnen schadet! Während der Zeit lagern sich bestimmte Farbpigmente in den Zahnschmelz ein, die mithilfe spezieller zahnschonender Substanzen aufgehellt werden können. Dabei bedeutet Bleaching nicht, dass Sie weiße Zähne erhalten, die alles überstrahlen! In Europa wird auf ein natürliches Farbbild der Zähne geachtet, das eher im Bereich des elfenbeinfarbenen einzuordnen ist.

Bleaching aus der Apotheke oder der Drogerie ist nicht zu vergleichen mit den Substanzen und Schienen, die Sie von einem Spezialisten erhalten. Die Zähne und das Zahnfleisch müssen vor der ersten Bleaching-Session völlig sauber sein - was durch eine Prophylaxe zu erreichen ist. Zahnhalsdefekte, Karies oder ein beschädigter Zahnschmelz sollten ebenfalls vor dem Bleaching behoben werden.

Relaxations- bzw. Okklusionsschiene

Viele Menschen knirschen mit den Zähnen und zerstören so den eigenen Zahnschmelz, insbesondere in der Nacht. Knirschen und Pressen sind Zeichen innerer Anspannung und von Stress. Werden die Zähne nicht rechtzeitig geschützt, so verkürzen sich die Zähne, was das Gesicht kürzer und ebenfalls älter wirken lässt. Speziell angepasste Relaxations- beziehungsweise Okklusionsschienen wirken dem Zähneknirschen und - pressen entgegen und mildern den Zahnabrieb ab.

Verblendschalen (Veneers)

Sind die Zähne durch Zahnabrieb geschädigt worden oder wirken Sie mit der Zeit unförmig und abgenutzt, dann können vollkeramische Verblendschalen diese Fehler dauerhaft abdecken und korrigieren. Veneers sind hauchdünne, fast durchsichtige Verblendschalen aus Keramik, die auf dem Zahn permanent befestigt werden. Zusätzlich können Veneers so gestaltet werden dass sie eingefallene Gesicht ausformen und Falten um den Mund abmildern.

Wie viele Zähne einer Behandlung unterzogen werden, hängt neben dem Geldbeutel auch von der Lachlinie ab – dem Bereich, der beim Sprechen und Lachen sichtbar ist. Im angloamerikanischen Raum ist der „Smile Makeover“ insbesondere bei Hollywood-Schauspielern eine gängige Praxis. Dabei wird das Gesamtbild der Zähne innerhalb kürzester Zeit aufgewertet.

Zahnfarbende Restaurationen 

Heute ist es ohne weiteres möglich, gebrochene oder kariöse Zähne mit zahnfarbenden Materialien so zu restaurieren, dass die Patienten nicht mehr zwischen gesundem und gefülltem Zahn unterscheiden können. Dabei kann es eine zahnfarbende Keramik sein, aber auch ein direktes Füllungsmaterial, welches die Farbe der Zähne perfekt imitiert. Wir haben immer die passenden Materialien für unsere Patienten - die Entscheidung liegt aber einzig und alleine bei Ihnen. 

Implantate 

Ein Implantat ist eine Schraube - aber nicht jede Schraube ist gleich! Es gibt heute mehr als 250 Implantathersteller - und nur eine Hand voll ist marktführend - und hat entsprechend ihren Preis! Die Einheilungswahrscheinlichkeit bei Qualitätsimplantaten liegt bei ca. 95-98%. Diese wird durch die Oberfläche der Schraube bestimmt - diese unterscheidet sich deutlich bei den Implantaten!

Invisalign_glücklich.jpgKFO ohne Text.jpgInvisalign_Frau.jpg

 

Publikationen von Dr. Jaroch zum Thema ästhetische Zahnheilkunde

Dental Tribune Swiss Edition, Jahr 2016, Ausgabe 7/8 2016, Seite 4-6: Modernste Keramik und Ästhetik - alles andere als ein Selbstläufer

Dental Tribune Austrian Edition, Jahr 2016, Ausgabe 7/8 2016, Seite 4-6: Modernste Keramik und Ästhetik - alles andere als ein Selbstläufer

Dental Tribune German Edition, Jahr 2016, Ausgabe 7/8 2016, Seite 4-6: Modernste Keramik und Ästhetik - alles andere als ein Selbstläufer

Jahrbuch Prävention und Mundhygiene, Jahr 2015, Ausgabe 2015, Seite 8: "PZR, AirFlow, Bleaching und Co. - Richtige Kommunikation als Schlüssel zur guten Mundhygiene"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2015, Ausgabe 04, Seite 6: "Komplexe zahnärztlich-chirurgische Behandlung mit ästhetisch-funktionellem Hintergrund"

Dental Tribune Overview Russia, Jahr 2014, "Эстетика и функция: сотрудничество ортодонта и хирурга как ключ к успеху"

Dental Tribune Orthodontics International, Jahr 2013, "Aesthetics and function: Orthodontic–surgical collaboration as a key to success"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2013, Ausgabe 04, Seite 10: "Kieferorthopädische Zahnkorrekturen „über Nacht“ – unsichtbar, effektiv und schnell"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2013, Ausgabe 02, Seite 14: "Nur Zähne – und doch große Kunst! Komplexe Lösungsmöglichkeiten der kooperativen Zusammenarbeit"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2013, Ausgabe 01, Seite 16: "Ästhetik at its best: Interdisziplinäre Zusammenarbeit – alles unter einem Dach"

Cosmetic Dentistry USA, Jahr 2012, Ausgabe 02, Seite 26: "Aesthetics and function: Orthodontic-surgical collaboration as a key to success"

Dental Tribune Polish Edition, No. 4, "Stałe zdrowie jamy ustnej jako dobro najwyższe – estetyczna ortodoncja 30+"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2012, Ausgabe 01, Seite 6: "Ästhetik und Funktion: Kieferorthopädisch-chirurgische Zusammenarbeit als Schlüssel zum Erfolg"

Dentalhygiene Journal, Jahr 2011, Ausgabe 04, Seite 16, "Zahnstellungskorrekturen mit Invisalign – ein Gewinn für die Dentalhygiene: Innovatives System mit Präventionswirkung"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2011, Ausgabe 04, Seite 18: "Ästhetische Kieferorthopädie 30 : Langfristige Zahngesundheit als höchstes Gut" 

Dr. Jaroch ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde 

mitgliedschaft-dgäz-logo.jpg