Zahnarzt ≠ Zahnarzt

Es ist an der Zeit, anders zu sein!

Tel: +49 7731 45095

SehenSie2.png

Zahnreinigungen durchführen

 

In den Tageszeitungen gab es bereits häufiger die Schlagzeile "schmutzige Zähne und schlechter Atem machen erfolglos und einsam" - 

was mit Sicherheit ziemlich zugespitzt dargestellt ist!

Es verdeutlich aber, wie schwer es für die Betroffenen ist, mit diesem Problem umzugehen und wie wichtig es ist, sich bei der häuslichen Hygiene professionell unterstützen zu lassen! Die professionelle Zahnreinigung ist kein "Zähneputzen" - die speziell dafür ausgebildeten Fachkräfte kümmern sich vor allem und die Stellen, die Sie als Patient viel zu selten erreichen und an denen Sie eine Karies entwickeln können. So sparen Sie auf Dauer sehr viel Geld, denn Zahnersatz wird immer kostenintensiver!

Merke ich den schlechten Atem selber?

Nein, man merkt das nicht, kann aber gerne seinen Partner oder eine Vertrauensperson dazu befragen, auch wenn das oftmals schwierig ist. Menschen mit diesem Problem haben in der Regel nur einen Wunsch: endlich dauerhaft von ihm befreit zu werden. Mundwasser, Lutschtabletten oder Kaugummis, die frischen Atem versprechen, überdecken Mundgeruch nur kurz. Die Ursache wird dadurch nicht beseitigt und der schlechte Atem kommt rasch wieder.

Woher kommt der schlechte Atem?

Die Ursache für den schlechten Atem liegt fast immer im Mund. Daher sollte immer zuerst ein Zahnarzt, der sich verstärkt mit dem Thema "schlechter Atem" befasst, aufgesucht werden.

In den meisten Fällen kann der schlechte Atem schnell, effektiv und ohne großen Aufwand behoben werden, vorausgesetzt, der behandelnde Zahnarzt weiß wie.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Praxisteam Dr. Jaroch