Zahnarzt ≠ Zahnarzt

Es ist an der Zeit, anders zu sein!

Tel: +49 7731 45095

Bild Jaroch.png

Leitgedanke der Praxis

 

Zahnmedizin sollte in den Händen eines Zahnarztes bleiben!

 Sind Sie auch der Meinung, dass sich ein Zahnarzt um alle zahnärztlichen Probleme seiner großen und kleinen Patienten kümmern sollte, um deren Zahngesundheit langfristig sicherstellen zu können? Oder möchten Sie für jede Behandlung in eine andere Praxis? Wer behält dann den Überblick? Was ist, wenn ein Zahnarzt dann wechselt? Das ist ein Problem, denn die wenigsten Behandlungen beschränken sich auf nur einen Bereich der Zahnmedizin!

Aus meiner Sicht ist eine Spezialisierung auf ein einziges Teilgebiet in der Zahnmedizin wie das folgende Zitat von Abraham Maslow:

"Wenn das einzige Werkzeug, das man zur Verfügung hat, ein Hammer ist, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel!"

Grundvoraussetzung dafür ist ein enormes Ausmaß an Weiterbildungen und eine gute Übersicht über den Mundraum! 

 

Suchen Sie für Ihre langfristige Zahngesundheit so einen Zahnarzt? Dann können wir auch Ihnen helfen!

 

Für Erwachsene bieten wir:

Hygiene, Hygiene, Hygiene!

von einfacher professioneller Zahnreinigung bis hin zu Zahnfleischbehandlungen (Parodontologie)

Implantate

Zahnersatz

zahnfarbende Füllungen

modernste Wurzelbehandlungen

Zahnaufhellungen jeglicher Art

unsichtbare Zahnspangen

 

Für Kinder bieten wir:

Hygieneinstruktionen!

Modernste Zahnspangen und kurze Behandlungszeiten

unsichtbare Zahnspangen

Kariesbehandlungen mit verschiedenen Materialien (auch ohne zu bohren)

Kinderprophylaxe

 

Parodontologie/Implantattherapie und Kieferorthopädie - wie passt das zusammen? 

Zähne und Zahnfleisch bilden eine geschlossene Einheit - nur wer diese durch Zusatzqualifikationen versteht, kann bei Kindern und Erwachsenen auch dafür sorgen, dass sie bei der Zahnbehandlung ausreichend respektiert wird - und genau das macht die Kombination so interessant!

Denn:

Wie oft leiden Kinder mit Zahnspangen unter Zahnfleischproblemen?

Wie oft verschieben sich die Zähne bei Erwachsenen mit Parodontose und machen das Lachen zur Qual?

Wie oft ist die Lücke für ein geplantes Implantat zu klein?

 

"Den hohen Ansprüchen der modernen Zahnmedizin kann man nur mit effizienten Fortbildungen nach der Studienzeit gerecht werden. Aus meiner Sicht ist das die wesentliche Vorraussetzung, um Zahnmedizin nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und auf höchstem fachlichen und handwerklichen Niveau anbieten zu können. Ich bilde mich regelmäßig auf hohen Niveau fort, suche mir meine Fortbildungen akribisch nach den aktuellen Bedürfnissen der Patienten aus und achte streng darauf, dass diese durch höchste Fachgesellschaften gestützt werden - das kostet sehr viel Arbeit, viel Geld und vor allem die eigene Freizeit - davon profitieren Sie als Patient in der Folge aber auch direkt, wenn Sie das wollen! Denn: Ist der Zahn erst einmal weg, dann ist er auch dauerhaft weg!

Im Zentrum unserer Praxisphilosophie steht die Hygiene und der Versuch, Zähne nicht ersetzen zu müssen, sondern sie dauerhaft ästhetisch zu erhalten und zu retten - und zwar ALLE! Wir legen sehr grossen Wert auf die persönliche, individuelle und professionelle Betreuung der Patienten -  was bedeutet, dass Sie nur von einem Arzt behandelt werden, der Sie auch kennt und sich viel Zeit für Ihren Behandlungsfall nimmt. Unsere Aufgabe als Dienstleister ist es, die eigenen Zähne unserer Patienten möglichst ein Leben lang zu pflegen und Sie über alle neuen ästhetischen Therapiemöglichkeiten ausführlich zu informieren.

Umfassende parodontale Hygiene und professionelle Vorsorge statt "Reparaturmedizin" haben wir uns als Leistungskredo gesetzt. Unser Ansatz ist, den gesamten Menschen zu behandeln und nicht nur seine Zähne. Wir nehmen alle systemischen Befunde wie Funktion, Ästhetik, Zahnstruktur, Weichgewebe und Schleimhäute, Atemgewohnheiten als auch Essgewohnheiten auf.

Im Gegenzug müssen Sie als Patient aber auch sehr viel leisten! Denn: Je früher Sie sich für eine Behandlung entscheiden (dazu gehört auch und vor allen Dingen die regelmäßige parodontale Hygiene), desto mehr Zähne können wir auch erhalten und retten!

Meine Antriebskraft definiere ich so: Wenn schon - dann richtig!

"Den hohen Ansprüchen der modernen Zahnmedizin kann man nur mit effizienten Fortbildungen nach der Studienzeit gerecht werden. Aus meiner Sicht ist das die wesentliche Vorraussetzung, um Zahnmedizin nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und auf höchstem fachlichen und handwerklichen Niveau anbieten zu können. Ich bilde mich regelmäßig auf hohen Niveau fort, suche mir meine Fortbildungen akribisch nach den aktuellen Bedürfnissen der Patienten aus und achte streng darauf, dass diese durch höchste Fachgesellschaften gestützt werden - das kostet sehr viel Arbeit, viel Geld und vor allem die eigene Freizeit - davon profitieren Sie als Patient in der Folge aber auch direkt, wenn Sie das wollen! Denn: Ist der Zahn erst einmal weg, dann ist er auch dauerhaft weg!" Dr. Martin Jaroch

Die sympathische und freundliche Art unseres Teams nimmt Ihnen schnell das Gefühl, beim Zahnarzt zu sein - und das bereits seit 1982. Sie sollen sich wohl fühlen und als Mensch behandelt werden - individuell und "nicht von der Stange". 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Freundlich grüßt

Dr. Martin Jaroch

NeueLiebe.001.png

 

Publikationen von Dr. Jaroch zum Thema ästhetische Zahnheilkunde

Dental Tribune Swiss Edition, Jahr 2016, Ausgabe 7/8 2016, Seite 4-6: Modernste Keramik und Ästhetik - alles andere als ein Selbstläufer

Dental Tribune Austrian Edition, Jahr 2016, Ausgabe 7/8 2016, Seite 4-6: Modernste Keramik und Ästhetik - alles andere als ein Selbstläufer

Dental Tribune German Edition, Jahr 2016, Ausgabe 7/8 2016, Seite 4-6: Modernste Keramik und Ästhetik - alles andere als ein Selbstläufer

Jahrbuch Prävention und Mundhygiene, Jahr 2015, Ausgabe 2015, Seite 8: "PZR, AirFlow, Bleaching und Co. - Richtige Kommunikation als Schlüssel zur guten Mundhygiene"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2015, Ausgabe 04, Seite 6: "Komplexe zahnärztlich-chirurgische Behandlung mit ästhetisch-funktionellem Hintergrund"

Dental Tribune Overview Russia, Jahr 2014, "Эстетика и функция: сотрудничество ортодонта и хирурга как ключ к успеху"

Dental Tribune Orthodontics International, Jahr 2013, "Aesthetics and function: Orthodontic–surgical collaboration as a key to success"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2013, Ausgabe 04, Seite 10: "Kieferorthopädische Zahnkorrekturen „über Nacht“ – unsichtbar, effektiv und schnell"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2013, Ausgabe 02, Seite 14: "Nur Zähne – und doch große Kunst! Komplexe Lösungsmöglichkeiten der kooperativen Zusammenarbeit"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2013, Ausgabe 01, Seite 16: "Ästhetik at its best: Interdisziplinäre Zusammenarbeit – alles unter einem Dach"

Cosmetic Dentistry USA, Jahr 2012, Ausgabe 02, Seite 26: "Aesthetics and function: Orthodontic-surgical collaboration as a key to success"

Dental Tribune Polish Edition, No. 4, "Stałe zdrowie jamy ustnej jako dobro najwyższe – estetyczna ortodoncja 30+"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2012, Ausgabe 01, Seite 6: "Ästhetik und Funktion: Kieferorthopädisch-chirurgische Zusammenarbeit als Schlüssel zum Erfolg"

Dentalhygiene Journal, Jahr 2011, Ausgabe 04, Seite 16, "Zahnstellungskorrekturen mit Invisalign – ein Gewinn für die Dentalhygiene: Innovatives System mit Präventionswirkung"

Cosmetic Dentistry, Jahr 2011, Ausgabe 04, Seite 18: "Ästhetische Kieferorthopädie 30 : Langfristige Zahngesundheit als höchstes Gut"