Ihr Wunschtermin!

Heute wissen wir, dass Erfolg und schöne Zähne eng miteinander verbunden sind.
Gehen Sie den ersten Weg zu einem gesunden Lächeln und nennen Sie uns online unverbindlich Ihren Wunschtermin!
Wir melden uns bei Ihnen!

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichfelder.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Die Art der Spezialisierung macht für Sie und Ihr Kind den Unterschied!

Zahnfleisch und Zähne sind auf Gedeih und Verderb miteinander verbunden!!! - das bedeutet soviel wie: Bedingungslos, was auch Gutes oder Schlimmes geschehen mag - es betrifft sowohl Zahn wie auch Zahnfleisch! Und zwar immer!

Daher habe ich mich für den innovativen Master of Science Kieferorthopädie entschieden, der es mir ermöglicht, auch weiterhin als Zahnarzt und speziell als Zahnfleisch-Spezialist arbeiten zu können. Warum das für Sie und Ihre Kinder so wichtig sein kann, dass zeigt eine aktuelle Studie (und das ist nur eine von vielen).

Auszug aus der Studie

Mein Ziel war es immer, diese Untrennbarkeit von Zahn und Zahnfleisch zu respektieren und vor allem auch zu verstehen, wie man langfristige Schäden verhindern kann - das kann man nicht tun, wenn man rein kieferorthopädisch tätig ist. Daher war es mein größtes Anliegen, mich auf beiden dieser wichtigen Gebiete zu spezialisieren und diese auch zu beherrschen. Nun ist es umso interessanter, dass sich immer mehr Studien mit dieser Thematik befassen und diese Untrennbarkeit zum Ausdruck bringen.

Zahnspangen beeinflussen Zahn und Zahnfleisch

Warum kann ein Master das - also mehrere Fachgebiete abdecken?

Das liegt an der Studienordnung in Deutschland. Der Europa-Prozess hat dazu geführt, dass einheitliche "Master" als Abschlüsse europaweit entstanden sind, bei denen man weiterhin auch zahnärztlich tätig sein kann. Ich denke es ist speziell in diesen komplizierten Fachgebieten (Kieferorthopädie und Parodontologie) ein sehr großen Vorteil, denn am Ende macht einen Arzt ja die Fülle an Ausbildung und Erfahrung aus!

Profitieren Sie von der Kombination und schützen Sie nicht nur Ihre Zähne, sonders auch das so wichtige Zahnfleisch!

Erschienen am:
11/11/2018

Aktuelle News

Erschienen am:
10/2/2019

Krebs und parodontale Erkrankungen

Wir Parodontologen wissen schon seit langem, dass die Parodontitis Einfluss auf den Gesamtorganismus hat. Neben einer möglichen Bakterienverschleppung und beispielsweise einer Herzmuskelentzündung können die Bakterien auch systemische Erkrankungen wie Diabetes und Krebs beeinflussen - oder erst entstehen lassen.
weiterlesen
Erschienen am:
1/12/2018

Was machen wir, wenn ein Zahn gebrochen ist?

Auch ein gut behandelter Zahn kann einmal brechen. Oft ist es dann nicht möglich, diesen Zahn erneut so zu versorgen, so dass über einen Zahnersatz nachgedacht werden muss. Für Einzelzahnlücken bieten sich heute vor allem Implantate an - warum? Das erkläre ich euch heute!
weiterlesen
Erschienen am:
20/11/2018

Fake News? Sind wurzelbehandelte Zähne tote Zähne?

Der Begriff der "biologischen Zahnmedizin" macht immer mehr die Runde - nur was bedeutet das eigentlich für den Patienten? Warum soll die Entfernung aller entzündeten Zähne und das Setzen von Implantaten "biologisch" sein? Gehören Implantate bedingungslos in den menschlichen Körper? - Ein Ausflug in die Fakten zeigt was anderes!
weiterlesen